Unsere Aktivitäten

Überblick über Aktivitäten unserer Gruppe in den letzten Jahren:

  • April 2016: Die Gruppe zeigt Präsenz an der TU mithilfe des Amnesty-Mobils, eines gelben, umgebauten BVG-Busses. Unterschriften zu diversen Themen (u.a. Indien und Flüchtlinge) werden gesammelt.
  • Februar 2016: Solidaritätsaktion vor dem Brandenburger Tor für in Myanmar inhaftierte Studierende und für das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung. Im April 2016 werden einige der Inhaftierten freigelassen.
  • Januar 2016: Lesung und Diskussion mit Michael Richter, Journalist und Buchautor, und Wiebke Judith, Fachreferentin für Asylpolitik und Asylrecht von Amnesty International zum Thema “Fluchtpunkt Europa, Festung Europa”
  • Dezember 2015: Das Unikino zeigt zusammen mit Amnesty International den Film “Waltz with Bashir”
  • Oktober 2015: Infostand in der TU-Mensa
  • August 2015: Aktion zum Thema “Anlasslose Massenüberwachung”: Ein Wohnzimmer auf dem Hermannplatz.
  • Juli 2015: Zwei Filmabende zu den Themen “LGBTI in Russland” sowie Nordkorea im Rosengarten in Berlin-Mitte.
  • Juni 2015: Teilnahme an einer Fahrraddemo zum Thema “Stop Folter”.
  • Mai 2015: Filmabend an der TU Berlin mit anschließender Diskussionsrunde zum Thema Asyl.
  • März 2015: Unsere Bhopal-Ausstellung wird in der Zentralbibliothek der TU Berlin gezeigt.
  • Februar 2015: Infostand zu LGBTI-Rechten in der TU-Mensa.
  • Januar 2015: Filmabend zum Thema Asyl im Wiwi-Cafe.
  • Dezember 2014: Infostand in der TU-Mensa anlässlich des Amnesty-Briefmarathons. Teilnahme an zwei Mahnwachen für die Überlebenden von Bhopal am 30. Jahrestag der Bhopal-Katastrophe. Unsere Bhopal-Ausstellung wurde im Paulsen-Gymnasium in Berlin-Steglitz gezeigt.
  • November 2014: Teilnahme an einer Demo gegen Straflosigkeit in Mexiko und einem Flashmob gegen das Vergessen der Bhopal-Katastrophe. Unsere Bhopal-Ausstellung wurde im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg gezeigt.
  • Oktober 2014: Filmvorführung in Kooperation mit dem TU-Unikino. Infostand bei der Semesteranfangsparty des EB 104. Unsere Bhopal-Ausstellung wurde in der Mittelpunktbibliothek Adalbertstr. in Berlin-Kreuzberg gezeigt.
  • Juni 2014: Infostand beim AStA-Sommerfest an der TU Berlin.
  • Mai 2014: Unterschriftensammlung bei der Kundgebung des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo- und Transphobie.
  • April 2014: Infostand bei der Semesteranfangsparty des EB 104.
  • März 2014: Geburtstagsaktion für den belarussischen LGBTI-Aktivisten Ihar Tsikhanyuk.
  • Februar 2014: Liebe ist kein Verbrechen! - Straßenaktion zum Valentinstag, Solidarität mit belarussischen und russischen NGOs.
  • Dezember 2013: Infostand beim TU-Sport “Fit vor Silvester”.
  • Oktober 2013: Infostand bei der Semesteranfangsparty des EB 104.
  • September 2013: Straßenaktion “Dein Gesicht für die Menschenrechte” – Solidarität mit Geflüchteten. Mitbetreuung eines Infostandes beim Berlin Festival.
  • August 2013: Mitbetreuung eines Infostandes beim Ärztival in Berlin.
  • Juli 2013: Infostand beim Greenville-Festival in Paaren im Glien. Organisation eines Solikonzerts im SO36 (in Kooperation mit den Berliner Hochschulgruppe an der FU und HU) mit The Tunics, Bonfyah und Shaking Legs.
  • Juni 2013: Teilnahme an einer Amnesty-Demo für die Schließung Guantanamos. Infostand bei einem Konzert von Anti-Flag.
  • Mai 2013: Filmvorführung in Kooperation mit dem TU-Unikino. Lesung “Hoffnung im Herzen, Freiheit im Sinn” mit Zekarias Kebraeb (politischer Flüchtling und Buchautor) und Franziska Vilmar (Asylexpertin von Amnesty International).
  • April 2013: Infostand bei der Semesteranfangsparty des EB 104.
  • März 2013: Infostand bei einem Konzert von State Radio.
  • Mai 2010: Teilnahme an einer Mahnwache gegen Straflosigkeit vor der Botschaft von Sri Lanka.
  • Mai 2010: Organisation einer Podiumsdiskussion an der TU Berlin zur Menschrechtslage in Sri Lanka. Filmvorführung in Kooperation mit dem TU-Unikino.
  • April 2010: Protestaktion beim Dow Live Earth Run for Water.
  • Februar 2010: Informationsstand auf dem Konzert der Monsters of Liedermaching.
  • Februar 2010: Vortrag und Podiumsdiskussion an der TU Berlin mit Moazzam Begg, einem ehemaligen Guantanamogefangenen. Weitere Vortragende: Zachary Katznelson (Reprieve, Anwalt), Sophie Weller (Center for Constitutional Rights [CCR], Anwältin), Maja Liebing (Amnesty International, Amerikas-Referentin), Polly Rossdale (Reprieve).
  • Dezember 2009: Teilnahme an einer Mahnwache anlässlich des 25. Jahre stages der Chemiekatastrophe in Bhopal.
  • November 2009: Infostand in der Uni anlässlich des Besuches des Bhopal-Aktionsbuses.
  • Juli 2009: Teilnahme am Ten Mile Walk der englischsprachigen Amnesty-Gruppe. Teilnahme an einer Mahnwache für die politischen Gefangenen im Iran.
  • Juni 2009: Mitbetreuung eines Infostandes auf dem Berliner Umweltfestival. Filmvorführung in Kooperation mit dem TU-Unikino.
  • Mai 2009: Teilnahme an einer Mahnwache vor der indischen Botschaft zum 2. Jahrestag der Inhaftierung des Arztes Binayak Sen. Teilnahme an einer Mahnwache vor der iranischen Botschaft anlässlich der Hinrichtung einer jungen iranischen Frau. Teilnahme von drei VertreterInnen unserer Hochschulgruppe am rbb-Lauf in Potsdam im Rahmen von der Kampagne “Amnesty in Bewegung”.
  • März 2009: Teilnahme an einer Aktion der Amnesty-Gruppe Menschenrechtsverletzungen an Frauen anlässlich des Weltfrauentags.
  • Dezember 2008: Infostand im Lichthof der TU (zusammen mit der englischsprachigen Amnesty-Gruppe) anlässlich des internationalen Briefmarathons. Teilnahme an der Bezirksaktion zum 60. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.
  • November 2008: Teilnahme an einer Demonstration zum Thema “Sichere Schulen für Mädchen weltweit”.
  • Juli 2008: Teilnahme am Fackellauf der Amnesty-Hochschulgruppen im Rahmen der Kampagne “Gold für Menschenrechte”.
  • April 2008: Teilnahme an einer Demonstration im Rahmen der Kampagne “Gold für Menschenrechte”.